STARTSEITE
   
GESCHICHTE
   
ERLEBNISWELT WEG DES ERZES
   
LEUCHTENDE MINERALIEN
   
ERLEBNISANGEBOTE
   
METTENSCHICHTEN
   
KINDERMETTEN
   
HEIRATEN
   
BERGBAUARTIKEL
   
BILDERGALERIE
   
VERANSTALTUNGEN
   
BESUCHERINFOS
   
ANFAHRT
   
KONTAKT
   
IMPRESSUM
   




Erlebnisangebote

Arbeiten wie die Bergleute

Für Kinder ab 4 Jahre hält das Schaubergwerk "Herkules-Frisch-Glück" spezielle Erlebnisangebote bereit. Ausgestattet mit Helm und Geleucht wartet auf alle kleinen Besucher eine spannende Zeitreise in die Welt der Bergknappen vom Fürstenberg.  In 80 Meter angekommen, lernen die Kinder fachmännisch die Arbeiten der Bergleute untertage kennen. Sie entdecken unterirdische Seen, weißen Marmor und können mit Schägel und Eisen ihren eigenen Stein aus dem Fels schlagen.

Ferienerlebnistag
Gemeinsam mit dem Bergführer geht es hinab in die Tiefe des Berges. Dort angekommen, sind alle Kinder eingeladen verborgene Schätze zu entdecken. Die Schatzsuche führt vorbei an unterirdischen Bergseen und dem geheimnisvollen Schlafplatz des Berggeistes. Sind alle Schätze nach spannender Suche endlich geborgen, geht es zurück nach oben. In der wohlig warmen Bergschmiede werden die Kinder bereits zum Bergmannsquiz erwartet. Die besten Bergmänner dürfen sich auf kleine Preise und den Titel "Bergknappe vom Fürstenberg" freuen.

 

 

 

© 2008 - 2017 Schaubergwerk Waschleithe


 
Aktuelles
Der Weihnachtsmann leert den Weihnachtswunschbriefkasten am 06.12. gg. 10.30 Uhr

Mettenschicht-Restkarten unter www. erzgebirge.info

Informationen

Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag

Führungen 13, 14 und 15 Uhr

Wegen der Mettenschichten an den Adventssamstagen keine Führungen.
Am 1., 8., 15., 22.12.  Führung 13 Uhr.

Eintrittspreise:
Erwachsene         8,00 €
Kinder                    4,00 €
Familienkarte     20,00 €
Gruppen  (ab 10 Pers.)
* Kinder                 3,00 €
* Erwachsene      7,00 €           

Weitere Infos unter Tel. 03774/ 24252

Mit der Erzgebirgscard
ist der Eintritt frei!

Das Schaubergwerk "Herkules-Frisch-Glück" wird gefördert durch den Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen